Caputs-Spielerin Luise Fischer will sich in Malmö für eine EM-Nominierung empfehlen

Luise Fischer Archivfoto

Rollstuhlbasketballerin Luise Fischer von den Jena Caputs nimmt am Trainingscamp der erweiterten U25-Damennationalmannschaft im schwedischen Malmö teil, bei dem auch drei Vergleiche mit dem Nachwuchs der Gastgeber auf dem Programm stehen. Die 19jährige war bereits zu Sichtungslehrgängen des Nachwuchses in Elxleben eingeladen worden und ist nun beim letzten Test vor der EM dabei. Luise Fischer gehört zu den ersten Juniors, die bei den Jena Caputs vor nahezu zehn Jahren mit dem Rollstuhlbasketball begannen und ist bereits seit einigen Saisons im Kader der ersten und zweiten Mannschaft. Ob es am Ende für eine Nominierung zur EM reichen wird, wird sich nach dem Camp herausstellen, wenn Bundestrainerin Nora Schratz den endgültigen Kader bekannt geben wird.

Mit der ehemaligen Caputs-Spielerin Franziska Vogel ist eine weitere Jenenserin in Malmö dabei. Als Physiotherapeutin ist sie fester Bestandteil des Betreuerstabes des U25-Damen-Nationalteams.